Weiter zum Inhalt
19Feb

Neujahrsempfang der Odenwälder GRÜNEN

Grußwort der Fraktionssprecherin der Kreistagsfraktion

Elisabeth Bühler-Kowarsch

Liebe Gäste, liebe Freundinnen und Freunde,

 im Namen der Kreistagsfraktion ein herzliches Willkommen zu unserem diesjährigen Neujahrsempfang.

Ich freue mich sehr, dass es uns zunehmend gelingt, Menschen aus den unterschiedlichsten Zusammenhängen bei unserem Neujahrsempfang oder auch bei unserem Sommerfest zusammenzubringen. Nutzt daher nach dem offiziellen Teil die Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen.

Was sagt zu einem solchen Anlass, wenn man – so wie ich – schon so oft hier gestanden hat und da ich morgen im Kreistag auch noch die Haushaltsrede halten werde, will ich heute einmal einen ganz anderen Aspekt in den Vordergrund stellen.

Elisabeth Bühler-Kowarsch

Ich habe mich in den letzten Wochen wieder einmal mit der Frage beschäftigt, wie es zu den Greueltaten der Nazis in Deutschland vor fast 90 Jahren kommen konnte. weiterlesen »

02Feb

Willkommen Europa 2019

Erbach/Odenwaldkreis – Der Kreisverband, die Kreistagsfraktion und der Stadtverband Erbach von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Odenwald laden am Sonntag, 17. Februar um 11.00 Uhr zum öffentlichen Neujahrsempfang in die Energiegenossenschaft Odenwald (EGO) in den Festsaal im Volksbank Atrium, Helmholtzstraße 1 in Erbach ein. Als Gastrednerin konnten die Odenwälder GRÜNEN die europapolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion, Dr. Franziska Brantner, gewinnen. Ihre Herkunft aus dem Dreiländereck Deutschland-Frankreich-Schweiz machte sie früh zu einer überzeugten Europäerin. Der diesjährige Neujahrsempfang steht unter dem Motto: „Willkommen Europa 2019! Europa ökologischer, sozialer und gerechter gestalten“.

Franziska Brantner, MdB

Foto: Sabine Arndt

 

21Jan

Neujahrsempfang der Stadt Oberzent – 1 Jahr Stadt Oberzent

Neujahrsempfang 2019  der Stadt Oberzent – 1 Jahr Stadt Oberzent

Frank Diefenbach (GRÜNE), MdL und Elisabeth Bühler-Kowarsch, Fraktionssprecherin der Stadtverordnetenfraktion der GRÜNEN in der Stadt Oberzent

weiterlesen »

13Jan

Klimaschützer im Film – BUND Odenwaldkreis lädt ein

Klimaschützer im Film

Der Kreisverband des Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) lädt zu einer Filmvorführung in die Höchster Lichtspiele – Frankfurter Straße 2 – ein. Am Donnerstag den 31.01.2019 wird um
19:30 Uhr der Film ‚Climate Warriors‘ von Carl-A. Fechner gezeigt.

Der Film des als Befürworter regenerativer Energieanwendung bekannten Regisseurs zeigt in einer anspruchsvollen
Inszenierung, wie Einzelne und Gruppen positive Beispiele für diese Energienutzung auf die Beine stellen.

Fechner legt nach eigener Aussage Wert auf eine unterhaltsame Art der Fachinformation und praktiziert dies unter Mitwirkung von Fachleuten der Filmbranche, die sonst eher an hochwertigen Spielfilmen mitwirken. Der Film hatte erst im Dezember 2018 Premiere.

Er zeigt deutsche Beispiele einer gelungenen Energiewende – einen Tüftler, der eine Pelletieranlage für Stroh auf den Markt bringt, eine Kleinstadt, die sich selbst vollständig mit regenerativer Energie versorgt und einen Ingenieur, der Fotovoltaikanlagen im großen Stil baut.

Daneben werden auch ‚Kämpfer‘ aus den USA, die sich dem amtlichen Regierungskurs einer Abkehr von den Klimaschutzzielen der Welt entgegenstellen, porträtiert. Der Film geht der Frage
nach, welche Interessen daraufhin wirken, dass die fossilen Energiequellen möglichst lange noch weitergenutzt werden. Er dürfte auch Einblicke in die Kreise geben, die hinter den Gegnern von
Windkraft und Fotovoltaik stehen.

Der martialische Titel ‚Klimakrieger‘ sollte Freundinnen und Freunde der Energiewende, die an einem friedlichen Diskurs interessiert sind, nicht abhalten, diesen sehenswerten Film
anzuschauen. Der Eintritt ist frei.

11Jan

Klimaschutz: Energetische Situation in städtischen Gebäuden

Die Stadtverordnetenfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Oberzent bittet um die schriftliche Beantwortung folgender Fragen:

Energetische Situation in städtischen Gebäuden

A . Wir bitten um Auflistung aller städtischen Gebäude mit den nachfolgenden Angaben

  1. Adresse, Art des Gebäudes, Art der Nutzung
  2. Baujahr, letzte Sanierung
  3. Beheizte- u. unbeheizte Fläche, durchschnittliche Raumtemperaturen
  4. Art der Heizung (Strom, Öl, Gas, Pellets, Hackschnitzel)
  5. Baujahr der Heizung
  6. Jährlicher Energiebedarf für Heizen
  7. Zustand und Ausführung der Fenster (verschlissen u. undicht, einfach-, doppelt-, dreifachverglast)
  8. Jährlicher Stromverbrauch
  9. Beleuchtungsstandard (LED, Energiesparlampen, ältere Leuchtmittel)
  10. Häufigkeit der Nutzung des Gebäudes (täglich, mehrmals wöchentlich, monatlich)
  11. Wie viele Personen nutzen das Objekt

 

B. Für welche der aufgeführten Gebäude liegen entscheidungsreife Planungen zur energetischen Sanierung vor?

Mit freundlichen Grüßen

Elisabeth Bühler-Kowarsch

Fraktionssprecherin

 

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
39 Datenbankanfragen in 0,345 Sekunden · Anmelden